Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Wir zeigen uns wieder von der sportlichen Seite und freuen uns, dass wir nach wie vor den Sportplatz in Oberstüter zur Verfügung gestellt bekommen!

Am Donnerstag, dem 05. Juli 2018, führen wir die diesjährigen Bundesjugendspiele also wieder auf dem Sportplatz in Oberstüter durch. Alle Klassen haben an diesem Tag von 8.00 Uhr bis ca.12.15 Uhr Schule; wir fahren gemeinsam per Bus um 10.00 Uhr an der Schule los; der Schulbus holt die Kinder gegen 12.00 Uhr am Sportplatz wieder ab. Sie können Ihr Kind allerdings auch gerne direkt vom Sportplatz abholen – bitte informieren Sie in diesem Fall die Klassenlehrerin. Alle Kinder, die nicht mitgenommen oder abgeholt werden, werden zurück zur Schule begleitet. Der Schulbus fährt gegen 12.15h. OGS und Betreuung für die angemeldeten Kinder findet ganz normal statt!

Sollte es so stark regnen, dass wir die Spiele nicht durchführen können, werden wir diese kurzfristig absagen und normalen Unterricht nach Plan stattfinden lassen. Wir versuchen es dann erneut am Mittwoch, 11.07.2018.

Da wir noch Elternhelfer brauchen, wäre es schön, wenn Sie sich bei der jeweiligen Klassenlehrerin oder bei Frau Brass melden, wenn Sie an diesem Tag Zeit haben!

An dieser Stelle ein dickes Dankeschön von allen Beteiligten an die Bogenschützen, die uns am 5. Juli den Platz, den Raum und die Toiletten überlassen!

Schultanzwoche in Zusammenarbeit mit Frau Gulich von der Musikschule Hattingen vom 24. bis 29. September 2018

Unsere Schule nimmt am JeKits-Progamm "Tanzen" teil, das Frau Gulich bei uns seit Jahren durchführt. In der Schultanzwoche bereitet sie unsere Kinder auf einen Einsatz im Musical "Die Schöne und das Biest" am 11., 12. und 13. Januar 2019 in der Henrichshütte vor - eine Sondervorstellung mit Kartenvorverkaufsrecht für unsere Schule findet am 11. Januar 2019 voraussichtlich um 17.00 Uhr statt.

Am Samstag, dem 29. September 2018, findet zeitgleich unser diesjähriger "Tag der offenen Tür" statt. Von 10 Uhr bis 13 Uhr finden eine Tanzvorführung aus der vorangegangenen Projektwoche sowie Unterricht in den verschiedenen Klassenräumen statt. Dieser Tag ist verpflichtend für alle Schülerinnen und Schüler!

Die Räume der OGS wie auch der Vormittagsbetreuung sind geöffnet, und der Förderverein versorgt uns wieder mit allerlei Leckereien.

Besucher und Interessierte sind herzlich willkommen, auch Schulführungen werden angeboten!          

 

Am Freitag, dem 6. Juli, gehen wir wieder gemeinsam mit den Kindergärten und allen, die Lust und Zeit haben, im Schulenberger Wald wandern.

Die Schule beginnt ganz normal um 8.00 Uhr, Treffpunkt und Start der Wanderung ist um 8.30 Uhr auf dem Schulhof. Wir wandern in zwei Gruppen: Klasse 1 und 2 in einer Gruppe mit den KiTa-Kindern, Klasse 3 und 4 in der anderen Gruppe. Der Weg ist nicht für Kinderwagen geeignet!!

Unterwegs gibt´s ein Picknick, und bei der Rückkehr gegen 11.30 Uhr erwartet uns der Förderverein mit Verpflegung auf dem Schulhof. Ende der Veranstaltung ist um 12.30 Uhr, der Schulbus fährt alle Buskinder (und deren Begleiter) nach Hause.

Wir drücken die Daumen für schönes Wetter, denn bei starkem Regen fällt die Wanderung leider aus...

Bevor wir am kommenden Freitag in die Osterferien gehen, begrüßen wir wieder gemeinsam den Frühling! Um 10.45 Uhr treffen wir uns in der Aula, wo uns ein buntes Programm erwartet! Am Klavier begleitet uns wieder Frau Gladis, alle Klassen haben Lieder, Gedichte und Geschichten vorbreitet, und auch die Querflöten-Gruppe der Musikschule hat Frühlingslieder eingeübt.

In diesem Jahr haben wir ganz besondere Gäste: Wir haben Besuch aus dem Landtag Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf! Und als besonderes Bonbon für Klasse 4 erzählen unsere Gäste den Schülerinnen und Schülern zunächst von ihren Aufgaben im Landtag und stellen sich anschließend den Fragen der Kinder!

Schulschluss ist für alle Klassen um ca. 11.45 Uhr. Um diese Zeit fährt auch der letzte Schulbus. Die OGS ist während der ersten Ferienwoche geöffnet.

Wir freuen uns auf ein gelungenes Fest und wünschen allen sonnige und erholsame Osterferien!

toter winkel 01Mittwochmorgen, halb neun in Bredenscheid. Ruhe und eisige Kälte liegen über unserem beschaulichen Stadtteil, die Sonne scheint, wärmt aber nicht. Doch dann werden die Anwohner von lautem Motorengeräusch aufgeschreckt: Ein großer Truck zwängt sich durch die engen Straßen und steuert Richtung Schule. Wieder einmal ein Fehler im Navigationssystem?

Nein, der LKW wird schon erwartet – allerdings nur von Kindern und Lehrerinnen. Die Verkehrsunfallprävention der Polizei Ennepe-Ruhr-Kreis hatte uns kurzfristig morgens abgesagt… Hätten wir das gewusst, hätten wir uns sicher für einen Termin zu einer wärmeren Jahreszeit entschieden! Nun mussten wir improvisieren, und unser netter LKW-Fahrer und seine heldenhafte Mitstreiterin, hatten eine Engelsgeduld! Sie gaben trotz eisigen Windes allen Klassen ganz praktisch die Möglichkeit, einmal selber zu testen, was denn vom Fahrersitz eines LKW aus tatsächlich zu sehen ist.

toter winkel 02Im Rahmen der Aktion werden nun die Schülerinnen und Schüler sowohl theoretisch als auch praktisch über die Gefahren der „Toten Winkel“ aufgeklärt. Ziel ist es, auf die Unfallrisiken mit LKW und Bussen aufmerksam zu machen und so weitere Unfälle zu vermeiden.
Neben dem Truck ist Flatterband gespannt, das den Bereich des „Toten Winkel“ auf der rechten Fahrzeugseite veranschaulicht. Alle Schülerinnen und Schüler einer Klasse passen locker in das Dreieck – und wären damit in Gefahr, wenn diese Situation im Straßenverkehr eintreten würde! Die Hälfte der Kinder wechselt nun auf die Fahrerseite und darf der Reihe nach einmal kurz auf dem Fahrersitz Platz nehmen und in den rechten Außenspiegel des Trucks schauen – ihre Klassenkameraden, die noch im Winkel des Flatterbandes stehen, sehen sie nicht! Als alle Kinder sich davon überzeugt haben, werden weitere Gefahren besprochen. Denn der „Tote Winkel“ rechts vom Fahrzeug ist zwar der gefährlichste, aber nicht der einzige Bereich, den ein LKW- oder Busfahrer nicht einsehen kann: auch vor und hinter dem Fahrzeug sowie auf der Fahrerseite gibt es „Tote Winkel“.

toter winkel 03Alle Kinder sind aufmerksam dabei und man merkt deutlich, wie sehr sie der praktische Teil der Schulung beeindruckt. Ein ganz dickes Dankeschön an Frau Gladis, Herrn Gladis (die hoffentlich wieder aufgetaut sind) und die Firma „Westar“, die uns den LKW zur Verfügung gestellt hat!

   
© Gemeinschafts-Grundschule Bredenschied